Loading...

Drop Shipping im E-Commerce

Eine einfache und effiziente Lösung für mehr Stärke im digitalen Wettbewerb.

Viele Großhändler und Hersteller stellen sich gegenwärtig die Frage, um was es sich bei DropShipping handelt. Die Systematik dieser Distributionsart ist eigentlich relativ einfach erklärt: Ein Großhändler oder Hersteller führt den Absatz seiner Produkte nicht selbstständig durch, sondern vertreibt seine Produkte über einen digitalen Marktplatz wie z. B. Otto.de. Der Großhändler oder Hersteller versendet das Produkt, nach einem erfolgreichen Kauf auf der Plattform, direkt an den Kunden - allerdings mit den Versanddaten (Rechnung und Retourenbeleg) des digitalen Marktplatzes.

Der Vorteil für den Großhändler oder Hersteller ist die Möglichkeit über den digitalen Marktplatz eine neue, attraktive Absatzmöglichkeit für die eigenen Produkte zu finden, während der Vorteil für den digitalen Marktplatz darin liegt, dass keine Lagerkosten anfallen, weil die Produkte direkt vom Großhändler bzw. Hersteller versendet werden und der Verkaufserlös gleich im Unternehmen verbleibt. Zudem lassen sich hier auch noch Zahlungsziele nutzen, da der Großhändler oder Hersteller in den meisten Fällen zeitversetzt bezahlt wird.

DropShipping ist also im Grunde nichts anderes als das altbekannte Streckengeschäft nur mit neuem Namen.

Drop shipping im digitalen Zeitalter

Selbstverständlich hat dieses Thema nochmal deutlich an Brisanz gewonnen, seit es die Möglichkeit gibt so ziemlich jede Produktart digital anzusehen und über Online Stores zu bestellen. Daher wird für viele Großhändler und Hersteller diese Form des Vertriebs zunehmend attraktiv. Allerdings entstehen dabei auch Herausforderungen: Gerade wenn mehr als nur ein Kanal dafür verwendet wird, um DropShipping zu betreiben, kommt es gerne mal zu Verwirrungen beim Großhändler bzw. Hersteller. Einer der deutlichsten Nachteile des DropShippings ist das Ausmaß an Verantwortung, welches ein E-Commerce Marktplatz an den Großhändler überträgt. Bedeutet, dass der E-Commerce Marktplatz nicht das letzte Wort hat was das Aussehen das Paketes anbelangt oder welcher Versandservice genutzt wird - dementsprechend bleibt es ratsam für Marktplätze, hier auf verlässliche Partner zu setzen.

Herausforderungen in der Qualität schön und gut, aber wieso Verwirrung? Pro E-Commerce Kanal muss ein Großhändler oder Hersteller selbstverständlich ein eigenes Versandlabel und eine eigene Rechnung ausdrucken. Wenn ein Kunde also bei Otto.de eine Krawatte bestellt hat und der Großhändler aber neben dem Produkt eine Mercateo-Rechnung in das Paket legt, dann ist die Verwirrung komplett. Der Kunde bekommt ein Paket mit falschem Absender und wundert sich im schlimmsten Fall, wie seine Daten jetzt bei einem fremden Unternehmen gelandet sind.

Dementsprechend wird es immer entscheidender, dass Unternehmen sich auf automatisierte Systeme verlassen können, die Ihnen das richtige Handwerkszeug zur Bewältigung solcher Herausforderungen bereitstellen.
Versand von Produkten per DropShipping
Software zur Anbindung von Drop Shipping E-Commerce

Softwarelösungen für DropShipping

In den vergangenen Jahren haben sich einige, sehr erfolgreiche Player im Multichannel-Marketing herausgebildet. Einer dieser Player ist unser Partner Tradebyte. Tradebyte hat seit der Gründung umfassende und äußerst effiziente Lösungen für das Multichannel-Marketing geschaffen, die es Unternehmen gestattet Ihre Produkte problemlos auf einer Vielzahl unterschiedlicher, digitaler Marktplätze anzubieten.

Die cloud-basierte Lösung TB.One ist ein ausgezeichnetes Beispiel für den zeitgemäßen Einsatz von Multichannel E-Commerce. TB.One dient als Verknüpfung in die jeweiligen Marktplätze und überträgt somit die Daten des Großhändlers bzw. Herstellers aus dem hauseigenen ERP-System (PIM) in den jeweiligen Saleschannel. Entscheidend dabei ist nur, dass das ERP-System die richtigen Daten liefert. Zusätzlich dazu bietet TB.One auch noch ein ausgezeichnetes Order Management System oder OMS, mit dem der Erfolg des Kanaleinsatzes bestmöglich überwacht werden kann.

Zur Anknüpfung von TB.One an Sage ERP-Systeme hat die Garbit GmbH & Co. KG erfolgreich eine Schnittstelle entwickelt, die es Unternehmen möglich macht, nicht nur die umfassenden Vorzüge der leistungsfähigen ERP-Systeme Sage 100 oder Sage Office Line zu nutzen, sondern auch diese Vorzüge mit der Reichweite und Skaliebarkeit von Tradebyte's TB.One zu kombinieren.

Automatisierung im Streckengeschäft

Der Garbit Tradebyte Connector ist weit mehr als nur einen simple Schnittstelle zwischen Tradebyte's TB.One und Sage 100/Sage Office Line. Neben dem Import und Export der Daten schafft die Schnittstelle die Möglichkeit, DropShipping auf einem völlig neuen Niveau zu betreiben. Sie ermöglicht die Hinterlegung von kanalspezifischen Daten, damit für Abverkäufe aus einem bestimmen Saleschannel immer die richtigen Versanddaten verwendet werden. So müssen sich die für den Versand zuständigen Mitarbeiter keine Sorgen mehr darüber machen, die falschen Dokumente beizulegen.

Fazit:
Der Garbit Tradebyte Connector ist die optimale Lösung für Unternehmen die Sage 100 nutzen oder zukünftig nutzen wollen und ein Interesse daran haben, über Tradebyte's TB.One vom Multichannel-E-Commerce zu profitieren.

Wollen Sie mehr über die Möglichkeiten von DropShipping erfahren?

Dann könnte Sie dieser Beitrag interessieren

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen jederzeit gerne weiter.


Software MADE-TO-MEASURE

{emailcloak=off}

 

Garbit GmbH & Co. KG

   Luitpoldstr. 15, 82152 Krailling
    +49 89 85607360
    +49 89 85607361
   Kontakt aufnehmen